Verfahrenstechnik zur Wasseraufbereitung I Hager + Elsässer

Thermische Verfahren wie die Destillation gehören bereits seit Mitte der 1980er-Jahre zum Repertoire von HAGER + ELSÄSSER. Speziell der damalige Einstieg als Lieferant für die pharmazeutischen Industrie trieb die Entwicklung in diesem Bereich für Anwendungen wie zum Beispiel Water for Injection (WFI) voran. Auch heute noch bedient HAGER + ELSÄSSER dieses Marktsegment. [...weiterlesen]

Mit weltweit über 40.000 gebauten Anlagen für die verschiedensten Industriezweige darf sich HAGER + ELSÄSSER zu den erfolgreichsten Anbietern chemisch-physikalischer Verfahrenstechnologien der Wasseraufbereitung rechnen. Seit seiner Gründung im Jahr 1932 hat das Unternehmen sein Portfolio in diesem Bereich stetig gepflegt und erweitert. [...weiterlesen]

Die biologisch-anaeroben Verfahren des Hauses HAGER + ELSÄSSER sind vor allem in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie und in der Papier- und Zellstoffwirtschaft gefragt und etabliert. Mikrobiologische Prozesse, die unter Ausschluss von Sauerstoff ablaufen, sorgen hier für den sicheren Abbau schädlicher oder störender Substanzen zu organischen Säuren und im weiteren Verlauf zu unbedenklichen Verbindungen wie Methan oder Kohlendioxid. [...weiterlesen]

Besonders in den Branchen Lebensmittel und Getränke, Papier- und Zellstoff, Öl und Gas, Chemie und Bergbau hat sich HAGER + ELSÄSSER mit seinen biologisch-aeroben Verfahren der Wasseraufbereitung einen guten Namen gemacht. Teils in Biofilm-, teils in Belebtschlammverfahren setzen Mikroorganismen hier biologisch abbaubare Abfallstoffe unter Zugabe von Sauerstoff in Biomasse, Kohlendioxid und Wasser um. [...weiterlesen]

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung